Gemeiner Seidelbast – Daphne mezereum

Am Ostersonntag beim Spaziergang um das Moor den Gemeinen Seidelbast (Daphne mezereum) erstmals im Urseetal photographiert. Diese Pflanze ist in allen Pflanzenteilen giftig. Sie braucht kalkhaltigen Boden, davon gibt es nicht so viel hier. Nährstoffreich und humusreich sind eigentlich auch nicht richtig gegeben. Daher ist sie wohl auch hier selten. Die Art ist nicht in der aktuellen Roten Liste Baden-Württembergs als gefährdet aufgeführt.

Daphne mezereum - Gemeiner Seidelbast
Daphne mezereum – Gemeiner Seidelbast

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.