Hochmoorgelbling und Roter Würfel-Dickkopffalter 58. und 59. Tagfalter im Urseetal

Gestern bei der Falterwanderung durchs Urseetal haben wir erst den Roten Würfel-Dickkopffalter und dann auch noch den Hochmoorgelbling fotografiert, beides Falter, von denen, seit dem es Aufzeichnungen gibt, noch nie im Urseetal berichtet worden ist. Die setzen einer sehr erfolgreichen Excursion die Krone auf.

Colias palaeno – Hochmoor-Gelbling
Spalia sertorius – Rote Würfel-Dickkopffalter

Der Hochmoorgelbling gilt als stark gefärdet, der Rote Würfel-Dickkopffalter ist eine Art der Vorwarnliste.

Der Rote Dickkopffalter ist nur 1920 im Osten von Lenzkirch gesichtet worden, sonst gibt es für gesamten Hochschwarzwald keine Fundmeldungen. Das ist für den Hochmoorgelbling anders, er wurde in Feldberg, Hinterzarten oder St. Blasien zuletzt gesichtet.

Ein Gedanke zu „Hochmoorgelbling und Roter Würfel-Dickkopffalter 58. und 59. Tagfalter im Urseetal“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.